Inkraftsetzung - Anpassungen

Inkraftsetzung des Lehrplan 21 Kanton Schaffhausen

Am 24. Mai 2017 hat der Erziehungsrat beschlossen, den Lehrplan 21 Kanton Schaffhausen ab dem Schuljahr 2019/20 in Kraft zu setzen.

Ab diesem Zeitpunkt erfolgt eine Umstellungsphase.

 

Kantonale Anpassungen im Lehrplan 21 Kanton Schaffhausen

Der Lehrplan 21 Kanton Schaffhausen beinhaltet nur wenige, punktuelle Anpassungen, welche jeweils durch ein Kantonswappen gekennzeichnet sind. Detaillierte Beschreibungen dazu können im Dokument "Überblick zu den kantonalen Anpassungen im Lehrplan 21 Kanton Schaffhausen" nachgelesen werden.

 

Umsetzung des Lehrplan 21 Kanton Schaffhausen im Kindergarten

Als Planungshilfe für die Kindergartenlehrpersonen hat der Kanton Schaffhausen (wie auch der Kanton Thurgau) die Orientierungspunkte vom Kanton Zürich übernommen. So ist für alle Lehrpersonen ersichtlich, an welchen Kompetenzstufen im Kindergarten gearbeitet wird.


Wichtig: Die Kompetenzstufen, welche vor den Orientierungspunkten (also für den Kindergarten) beschrieben sind, müssen von den Kindern nicht erreicht werden. Von der Planung her gesehen muss im Kindergarten lediglich an diesen gearbeitet worden sein.


Die Orientierungspunkte dürfen also keinesfalls als Selektionsinstrument missverstanden werden, sondern sie dienen als Planungshilfe. Der Lehrplan macht in keinem Fall eine Aussage, ob ein Kind schulreif ist oder nicht.
 

Anwendung des LP21 für SuS mit komplexen Behinderungen in Sonder- und Regelschulen

Diese Broschüre erläutert die Anwendung des Lehrplans 21 bei Schülerinnen und Schülern mit komplexen Behinderungen und kann sowohl in Sonderschulen als auch in Regelschulen (integrative Sonderschulung) verwendet werden.

© 2019 Erziehungsdepartement Kanton SH
Dienststelle Primar- und Sekundarstufe I